Schwimmteich Basics

Wir bauen Schwimmteiche und Naturpools für Menschen, die in gesundem, chlorfreiem Wasser baden wollen. Unsere mehr als 25 jährige Erfahrung garantiert Ihren einen individuellen, pflegeleichten Teich für noch mehr Lebensqualität!

Bitte laden Sie sich unsere „Checkliste für ein Erstgespräch“ herunter und bringen Sie die Unterlagen zu unserem Beratungsgespräch mit. Mit diesen Daten und Informationen kann ich Sie optimal beraten.

Wollen Sie mehr über Schwimmteiche, Naturpools, Schwimmteichpflege, technische Details etc. erfahren? Dann sollten Sie ein wenig Zeit für Grundlagenwissen investieren.

Was ist ein Schwimmteich bzw. Naturpool?

Beides sind naturnahe Badegewässer, die sich wunderbar in eien Gärten einfügen und zu jeder Jahreszeit optische Highlights bilden. Schwimmteiche und Naturpools funktionieren, anders als die klassischen Swimming-Pools, ohne Chlor und sogar ohne Wasserwechsel. Zusätzlich können Sie im Winter sogar darauf Eis laufen. Schwimmteiche und Naturpools benötigen natürlich auch Pflege – wäre merkwürdig wenn nicht – das Naturerlebnis als Lohn ist dafür umso größer. Ich selber möchte die Teiche in meinem Schaugarten nicht mehr missen, ich nutze sie auch privat, schließlich wohne ich auch da.

Meine Teiche sind keine Musterteiche, sondern werden von meiner Familie (3 Kinder), vielen Freunden und sogar einem Hund intensiv genutzt. An schönen Wochenenden ist es bei uns wie in einem Freibad. Hier trifft sich der Freundeskreis beim entspannten Chillen. Wie sich das anfühlt, können Sie bei unseren Schwimmteichtagen gerne live erleben.

Kurz gesagt: Eine Schwimmteich/Naturpool  im Garten ist ein Stück Lebensqualität für Jung und Alt.

Ein Hinweis mit Augenzwinkern vom Chef persönlich:
Wenn Sie Ihren Teichbau vollendet haben, wird sich v.a. im Sommer Ihr Freundeskreis rasch vergrößern! Ich empfehle, rechtzeitig gewisse Regeln einzuführen, wie z.B. automatisches Mitbringen von Grillgut…!    

Welche Einstellung sollte ich mitbringen

Bestimmt haben Sie schon viele Schwimmbiotope gesehen und sich gefragt: Wäre das was für mich? Damit hätten Sie schon die notwendige kritische Sichtweise für so ein Projekt. Es ist nicht jedermanns Sache, seinen Schwimmteich mit Molchen und Libellen zu teilen. Auch grünliches Wasser im Frühjahr muss beim Schwimmteich akzeptiert werden (nicht bei Naturpools, diese werden anders gereinigt). Die aufwändigere Wassererwärmung (nur möglich bei Naturpool) ist auch oft ein Kriterium.  

Geben Sie sich bitte nicht der Vorstellung hin, bei einem Teich regelt alles die Natur selber und Pflege sei daher nicht notwendig. Wer seinen Teich liebt, pflegt ihn auch gerne. Ich bin mir sicher, Sie werden das auch gerne tun!

Wir sind stolz und überzeugt, dass wir für fast jeden Anspruch die richtige Lösung anbieten können. Auch für den geschickten Heimwerker haben wir etwas parat: Mit unseren Selbstbaupaketen können die Herstellungskosten niedrig gehalten werden und man kommt so zu einem wesentlich günstigeren Schwimmteich. Aber nun steht der Verwirklichung Ihres Traumes nichts mehr im Wege.

Besuchen Sie meinen Schaugarten!

  • Öffnungszeiten: Mo – Sa von 7:00 – 19.00
  • Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch im Schaugarten
  • Persönliche Beratung bitte nur nach tel. Voranmeldung unter 0676 488 21 80!

Wie unser Erstgespräch abläuft, und welche Unterlagen Sie benötigen, finden Sie hier.

Allgemeine Grundlagen beim Schwimmteich/Naturpoolbau

Schwimmteiche und Naturpools sind in ihrer Bauweise und daher auch in der Pflege recht unterschiedlich. Folgende Punkte sind aber bei allen beiden Typen zu beachten:

  • Skimmer oder Skimmerteich wenn möglich in Windrichtung
  • Bei viel Laub in der Nähe im Herbst den Teich mit einem Netz abdecken
  • Teichrand ist höher als Umgebungsniveau, um Schmutzeintrag von außen zu verhindern
  • Keine Fische im Schwimmteich und Naturpool
  • Pflege nicht vernachlässigen
  • Hoher Grundwasserspiegel verursacht höhere Kosten beim Teichbau
  • Nicht auf einen Stehbereich im Nutzbereich vergessen
  • Materialien auf Nährstoffgehalt hin überprüfen – zuviel Phosphor fördert Algenwachstum