Zierteiche im Garten

Wasser im Garten

Wasser im Garten ist immer eine Augenweide! Und in fast jedem Garten gibt es einen geeigneten Platz für einen Zierteich, der sich harmonisch ins Gesamtbild einpassen lässt.

Ideal wäre ein Teich mit einer Mindestgröße von ca. 10 m2 und einer Mindesttiefe von einem Meter.

Bachlauf, Quellanlagen und Wasserfälle

Es gehört zu den absoluten Glücksfällen, wenn sich durch das eigene Grundstück ein natürlicher Bachlauf windet. Das ist aber äußerst selten! Wie gut, dass es Lösungen gibt, einen Bachlauf neu anzulegen. Er wird mit einer Pumpe gespeist, die Wasser aus dem Teich in die Quellanlage pumpt und von dort rinnt es in den eigentlichen Bachlauf. Dabei ist zu beachten, dass der Bachlauf stufenartig angelegt wird. Auch ein Wasserfall im Garten kann sehr reizvoll sein, müssen aber im Winter immer ausschaltet sein!

Wir haben festgestellt, dass die Steuerung eines Bachlaufes oder Wasserfalls über einen Bewegungssensor Vorteile bringt: Da ja das Wasser aus dem Teich gepumpt wird entsteht im Wasser Bewegung und das mögen z.B. Seerosen nicht so sehr. Sie entwickeln sich dann nicht so schön. Daher ist ein Bewegungssensor empfehlenswert. Auch das restliche Teichleben funktioniert ungestörter.

Ideal ist auch die Steuerung über eine Zeituhr, damit sich der Teichlauf in der größten Mittagshitze nicht einschaltet – die restliche Zeit übernimmt der Sensor.

Wenn Sie nur einen kleinen Garten besitzen und auf ein beruhigendes Plätschern nicht verzichten wollen…

…dann können unsere Wasserspiele für Sie die richtige Wahl sein. Man benötigt dafür nur ca. 1 m2 Platz, und trotzdem erzielt man damit einen großen Effekt, selbst im kleinsten Garten! Die Pumpe muss im Winter nicht ausgebaut werden, gesteuert wird alles mit Sensor.