Bewässerung

Wann brauchen Sie eine Bewässerungsanlage?

Ein gepflegter Rasen soll immer schön dicht und dunkelgrün sein, er soll sich gut anfühlen, wenn man mit den Kindern darauf spielt oder barfuß drüberläuft! Ist man aber auf Urlaub, geschäftlich unterwegs und hat nur sporadisch Zeit, macht eine Bewässerungsanlage durchaus Sinn.

Vorteile einer automatischen Bewässerung:

  • Sie müssen niemanden mehr bitten, der Ihren Rasen während des Urlaubes gießt
  • Der Rasen bleibt schön dicht und hat gesunde, kräftige Pflanzen
  • Es gibt keine herumliegenden Wasserschläuche mehr im Garten
  • Die Anlage schaltet sich bei Regenwetter automatisch ab
  • Und das Allerbeste: Ihre gewonnene Freizeit!

Warum Gärtner die besseren Bewässerungen bauen?

Die Planung und Ausführung von einem Gärtnermeister hat viele Vorteile. Zum einen kennen Gärtner wie wir besser als jeder andere die Wasseransprüche der jeweiligen Pflanzen. Zum andern machen wir die Planungen der Anlagen selbst und geben nicht einfach irgendeine Skizze an die Kunden, ohne den Garten vorher gesehen zu haben.
Wir verwenden hochwertige Materialien und keine Heimwerkersysteme, wie sie in Baumärkten überall erhältlich sind (auch wenn es sich um bekannte Marken handelt).

Planungskosten – Kostenrückerstattung
Da die Planung einer Bewässerungsanlage sehr zeitintensiv ist, verrechnen wir dafür zwischen € 70,– und € 140,–. Der Plan geht damit in Ihr Eigentum über. Wenn Sie uns den Auftrag zum Bau erteilen, ziehen wir Ihnen die Planungskosten von den Herstellungskosten wieder ab!

Tipps zum Betrieb einer Bewässerung

  • Tropfschlauch nur 1-2 mal wöchentlich verwenden, dafür aber reichlich (ca. 1-2 Std)
  • Rasenflächen nur alle 2-3 Tage wässern, dafür aber ca. 10 mm je Beregnungsgang
  • Tropfschlauch nur 1-2 mal wöchentlich für je 1-2 Std laufen lassen
  • Rasenflächen nur alle 2-3 Tage wässern, dafür aber ca. 10 mm je Beregnungsgang
  • Idealer Zeitpunkt zum Bewässern der Rasenflächen ist zwischen 5:00 – 7:00 Uhr morgens

Als neuestes „Spielzeug“ für Technikverliebte gibt es nun eine Bewässerungssteuerung von der Firma Hunter. Sie wird sehr komfortabel mittels Handy-App gesteuert (WLAN-Einbindung) und berücksichtigt u.a. sogar die Wettervorhersagen. Das hilft Wasser sparen (leider momentan nur in englischer Sprache erhältlich). 

Mehr Infos unter www.hydrawise.com