Alten Chlorpool in ein natürliches Pool umbauen

Chlorpool in natürlichen Pool umbauen, geht das?

Sie besitzen einen in die Jahre gekommenen Chlorpool und haben den Wunsch nach einem Umbau in ein natürliches Badevergnügen ohne Chemie? Geht das immer und mit welchen Aufwand? Wir liefern Ihnen die Antworten!

Was muss ein Chlorpool für den Umbau haben?

Ob der Umbau gelingt ist erstmals von der Bauform Ihres Chlorpools abhängig. Bei Stahlwandbecken oder Kunststofffertigbecken geht es meistens nicht. Hier hilft nur ein kompletter Neubau. Leider kann dabei nichts von der Gegebenheit verwendet werden. Der Grund ist, dass z.B. bei den Fertigbecken die Einbauteile fix mit dem Becken verbunden sind. Diese sind aber nicht frostfest, weil das beim Chlorpool nicht notwendig ist. Hier wird ja im Winter das Wasser ausgelassen. Anders im natürlichen Pool, wo wir kein Wasser verschwenden wollen. Da sind frostfeste Skimmer notwendig! Auch werden in Fertigpools manchmal biozide Beschichtungen eingebaut damit keine Algen an den Wänden wachsen. Das würde aber die biologischen Vorgänge im Naturpool stören.

Nehmen wir an, Sie haben den Idealfall, das bedeutet z.B. ein Pool aus Schalsteine und meistens dahinter ein unterirdischer Technikschacht. Wie sieht hier der Umbau aus?

Ist der vorhandene Technikschacht groß genug, kann dort die Betondecke abgestemmt werden, damit dieser Bereich oben offen ist und dann für den Filter hergerichtet werden kann. Das kann bedeuten, dass er kleiner, oder auch größer gemacht wird. Meistens haben die Naturpoolfilter eine Größe von ca. 4 m2. Dieser Platzbedarf kann aber je nach Einträgen (Bäume, Acker in der Nähe, …) und den zu erwartenden Badegästen auch größer sein.

Die wichtigste Überlegung für den Umbau ist, wo wir den Filterbereich am Becken positionieren? Dieser ist direkt am Becken angrenzend und auf der gleichen Höhe. Anbei zwei Fotos wie das aussehen kann. Der Filterbereich kann länglich oder auch ein kleineres Rechteck sein.

Abbildung Filterbereich Betonbau
Wo positionieren wir den Filterbereich im Becken?
Abbildung Filterbereich Betonbau lange Version
Filterbereich Betonbau lange Version

In diesem Bereich wird das Wasser aufbereitet. Nun fragen Sie sich sicher wie das funktioniert?

Vereinfacht ist in diesem Bereich eine gewisse Menge spezieller Kies und ein Verteilsystem, das die gleichmäßige Durchströmung des Kieses ermöglicht. Hier wird nun mit einer 12 Volt Pumpe das Wasser vom Becken durch den Filter gepumpt. Damit schaffen wir perfekte Voraussetzungen für Biofilmwachstum im Kies. Dieser wird benötigt das Wachstum der Nährstoffe zu gewährleisten, die er dem Wasser entnimmt und so für schönes klares Wasser sorgt. Und das Beste: Das funktioniert alles ohne Desinfektion!

Natürlich ist auch eine Funktion für die Reinigung vorhanden. Der Kies wird mindestens zweimal jährlich mit Druckluft gereinigt. Wie das geht, finden Sie auf unserem Youtube Kanal

Hier die Schritte des Umbaus:

  • alte Poolabdeckplatten und die alte Folie entfernen
  • Filterbecken errichten 
  • Skimmerklappe und Rückströmdüse einbauen
  • eventuell Rampe für Stufen einbauen
  • Folie verlegen (besser eine dunkle pflegeleichte Folien verwenden)
  • Filtertechnik einbauen
  • falls vorhanden Stufensteine auf Rampe betonieren
  • Abdeckplatten verlegen
 
Und schon kann das Badevergnügen losgehen.

Wie viel kostet der Umbau?

Nehmen wir an die Betonarbeiten werden bauseits durchgeführt.
Dann muss für die restliche Herstellung zwischen 30.000 und 50.000 Euro je nach Ausstattungsvariante  gerechnet werden. Fertig kann der umgebaute Chlorpool dann so aussehen:

Für weiter Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. 

Foto eines Chlorpools
Naturpool mit Bodenplatten
Picture of Helmut Zangl

Helmut Zangl

30 Jahre Erfahrung im Schwimmteichbau Allgemein beeideter u. gerichtl. zertifizierter Sachverständiger 30.17 Schwimmteiche, Naturbäder, Biotop

Nicht versäumen!

Online -beratung und Veranstaltungen

Alle Infos zum Bau von Schwimmteichen und Naturpools